Beamten-Infoportal Pixel

Kontakt

Nutzen Sie unseren kostenfreien Versicherungsvergleich für Beamte und Beamtenanwärter

06204 9 18 00

kontakt@beamten-infoportal.de

Rathausstraße 133, 68519 Viernheim

Montag bis Freitag 8.30 bis 17.30 Uhr

News

Hessen – 800 neue Lehrer für Flüchtlingskinder

Geschätzte Lesezeit: 1-2 Minuten
Jul
20
2016

Viele tausend Flüchtlinge leben derzeit in Hessen und werden händeringend versucht kulturell und bildungstechnisch zu integrieren. Eine Schlüsselrolle bei der Integration spielt auch die Bildung. Dies hat auch das Bundesland Hessen erkannt und will für das nächste Jahr mindestens 800 Lehrer nur für die „Bildungsmission Flüchtlingskinder“ einstellen. Laut Kultusministerium sei die Lernmotivation vieler Flüchtlingskinder groß. Bevor die Flüchtlingskinder zusammen mit den anderen Kindern unterrichtet werden, werden sie in sogenannten „Intensivklassen“ auf den eigentlichen Unterricht vorbereitet. Eben hierfür mangelt es jedoch noch an Lehrkräften.

Deutschlehrer gefragter denn je

Die Integration von so vielen Jugendlichen stellt nicht nur für Hessen eine Mammutaufgabe dar. Extra zu diesem Anlass wurde in Hessen der „Praxisbeirat Flüchtlingsbeschulung“ eingeführt. Hier treffen sich Schulleiter, Elternbeiräte und Vertreter der Schulämter um sich auszutauschen und einen Plan zu entwickeln. Obwohl bereits in 2016 knapp 800 neue Lehrer eingestellt wurden, reicht das noch lange nicht. Derzeit werden rund 15.000 Flüchtlingskinder in 1250 Intensivklassen betreut. Allein für diese Neueinstellungen beliefen sich die Kosten auf rund 40 Millionen Euro. Wer aktiv die derzeitigen Nachrichten verfolgt, dem fällt sicherlich auf, wie viele Lehrkräfte aktuell benötigt werden. Schnell fragt man sich hier, ob es noch tatsächlich ausreichend Lehrer gibt. Das Kultusministerium beantwortet diese Frage mit „Ja“. Allerdings räumt es ein, dass nicht genügen Lehrer das Fach Deutsch studiert hätten. Es wäre daher äußerst wichtig Fortbildungen in diesem Bereich anzubieten.

Wie groß werden die Regelklassen?

Schon seit Jahren haben viele staatliche Schulen mit zu großen Klassen zu kämpfen. Viele Eltern haben deshalb Angst, dass die Einzelförderung ihrer Kinder aufgrund der zusätzlichen Klassenkameraden zu kurz kommen würde. Die exakte Anzahl der Flüchtlingskinder in Regelklassen ist noch nicht absehbar. Generell kommen sie erst dann in eine Regelklasse, wenn ihr Deutsch sehr gut ist. Vorgesehen sind etwa zwei bis drei Flüchtlingskinder in einer Regelklasse. Immer wieder wird betont, dass die Neuankömmlinge sehr bemüht und motiviert in den Intensivklassen sind.

 
Weiterführende Quellen zu diesem Thema:
  1. faz.net – Hessen stellt zusätzliche Lehrer ein

Schreibe ein Kommentar oder eine Nachricht

Versicherungsvergleich - kostenlos und unverbindlich

Die Experten des Beamten Infoportals stehen Ihnen mit geschultem Fachwissen und Erfahrung zur Seite.

Der Service ist für alle Beamte, Beamtenanwärter und Referendare kostenlos und unverbindlich!

Geburtstag*

Sichere Datenübertragung durch SSL-Verschlüsselung

Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig. Mit modernsten Webstandards sorgen wir für Ihren Schutz.

Autor des Artikels:

Avatar