Beamten-Infoportal Pixel

Kontakt

Nutzen Sie unseren kostenfreien Versicherungsvergleich für Beamte und Beamtenanwärter

06204 9 18 00 E-Mail

ÖffnungszeitenMontag bis Freitag 8.30 bis 17.30 Uhr

Das Original Beamteninfoportal

Über 15.000 Beamte vertrauen
jährlich unserer Fachkompetenz

WbV Onlinemakler GmbH Siegel seit 2003
News

Diese Wirkung zeigt die neue Frauenquote im öffentlichen Dienst

powerfrau
Okt
14
2016

Wirkung der Frauenquote im öffentlichen Dienst; Bild: lassedesignen - Fotolia

Das Land Nordrhein Westfalen beschäftigt im öffentlichen Dienst viele Frauen und Männer. Lange Jahre war die Anzahl der Frauen mit Beförderung deutlich geringer, als bei den männlichen Kollegen. Die neue Frauenquote soll nun Abhilfe schaffen.

Die FDP stellte eine Anfrage zum Erfolg der Frauenquote an die Landesregierung. Die Antwort fiel positiv aus, denn die Chancen der weiblichen Beschäftigten auf Beförderung wurden durch die Gesetzesnovelle von Juli 2016 deutlich verbessert.

Männer und Frauen auf der Beförderungsliste wieder im Gleichgewicht

673 Frauen und 699 Männer stehen derzeit auf der Beförderungsliste und halten sich somit die Waage. Frauen waren viel zu lange unterrepräsentiert, wenn es um Führungspositionen ging. Finanzminister Norbert Walter-Borjans von der SPD bestätigte dies. Diese Maßnahme sei nötig gewesen, um Führungspositionen stärker mit weiblichen Kandidaten zu besetzen. Trotzdem gibt es auch Gegner der neuen Frauenquote, denn inzwischen liegen bereits 50 Klagen vor. Der Grund könnte sein, dass von 83 Beförderungen im ersten Monat nach dem Erlass des Gesetzes, allein 63 davon Frauen zugeschrieben wurden.

Ist die Frauenquote verfassungswidrig?

Die Landesregierung, die sich derzeit aus Rot-Grün zusammensetzt, hat im Gesetzestext fixiert, dass Frauen bei Beförderungen bevorzugt werden sollen, wenn sie im Landesdienst tätig sind. Die FDP legt ein großes „Veto“ ein, denn aus ihrer Sicht ist dieses Gesetz eine Abkehr vom Leistungsprinzip, sowie vom Beamtenrecht und ist somit als verfassungswidrig einzustufen.

Weiterführende Quellen zu diesem Thema:
  1. haufe.de – Frauenquote im öffentlichen Dienst
  2. ksta.de – Streit um Frauenquote wird heftiger
  3. finanzen.net – NRW Finanzverwaltung profitiert von der Quote

Versicherungsvergleich

Die Experten des Beamten Infoportals stehen Ihnen mit geschultem Fachwissen und Erfahrung zur Seite.

Der Service ist für alle Beamte, Beamtenanwärter und Referendare kostenlos und unverbindlich!

Angaben für einen unverbindlichen Versicherungsvergleich
Angaben zum Versicherungsnehmer
Bitte wählen Sie Ihre Anrede aus
Kontaktdaten
Bitte geben Sie Ihren Wohnort an
Bitte geben Sie Ihre Straße an
Die Hausnummer darf nur aus Nummern bestehen
Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzbestimmungen und Erstinformationen gelesen haben
Erstinformationen herunterladen
Erstinformationen - WbV Onlinemakler GmbH ist immer für Sie da und berät Sie als unabhängiger Versicherungsmakler - immer persönlich und kostenfrei.

Sichere Datenübertragung durch SSL-Verschlüsselung