Beamten-Infoportal Pixel

Kontakt

Nutzen Sie unseren kostenfreien Versicherungsvergleich für Beamte und Beamtenanwärter

06204 9 18 00

kontakt@beamten-infoportal.de

Rathausstraße 133, 68519 Viernheim

Montag bis Freitag 8.30 bis 17.30 Uhr

News

Die Eltern-App — Technische Revolution im Hosenformat

Geschätzte Lesezeit: 1-2 Minuten
Feb
10
2016

Nachdem der Siegeszug der Apps in den Schulen unaufhaltsam seinen Lauf nimmt, sind in einer Hamburger Grundschule nun auch die ersten Eltern auf den Geschmack gekommen. In einer Grundschule in Hamburg tüftelten die Eltern der Abc-Schützen zusammen mit dem technikbegeisterten Rektor der Schule an einer kostenlosen Applikation, die die Eltern immer auf dem neusten Informationsstand hält. Das Ergebnis, die „Eltern-App“ macht endlich Schluss mit verlorenen Einladungen zum Elternabend.

Elternkontakt ohne Umwege

Jeder Elternteil wird wohl zustimmen, dass man gerne mehr über den Schulalltag des eigenen Schützlings wüsste, als das was man ihm nach einem langen Schultag aus der Nase ziehen muss. Viele Eltern wären gern besser über das Geschehen an der Schule des eigenen Kindes informiert. Genau aus diesem Grund kam der Rektor der Grundschule Neubergweg in Hamburg auch auf die Idee eine App speziell für Eltern zu entwickeln. Und so verfügt die Grundschule seit Oktober 2015 neben einer eigenen Facebook Seite und einer Homepage auch über eine Info-App. Ist diese auf einem Smartphone installiert, versorgt Sie den Nutzer mit aktuellen Geschehnissen aller Art. Dazu gehören beispielsweise Bilder und kleine Berichte über Umbaumaßnahmen oder anstehende Gesprächstermine. Die App soll nicht den Eltern nutzen, deren Kinder bereits auf der Schule sind, sondern auch denen die mit dem Gedanken spielen ihre Kinder auf die Schule zu schicken.

Gratis Software sorgt für Begeisterung

Generell wird die App von allen Beteiligten sehr positiv frequentiert, so berichtet der Schulleiter höchst selbst. Obwohl die App kein Eigenprodukt ist, sondern eine Software die aus der Facebook-Seite der Grundschule eine Smartphone-App zaubert, ist der Schulleiter dennoch sehr stolz auf seine Idee. Für die Umsetzung dieser benötigt es nicht allzu viel. Lediglich 100 Likes muss eines Facebook-Seite haben, damit die Softwarelizenz kostenlos genutzt werden darf. Um die Informationen der Seite aufzurufen muss man sich, vorausgesetzt man hat die App auf dem Handy, nicht einmal bei Facebook registrieren. Ebenfalls besteht über die App die Möglichkeit in direkten Kontakt mit der Schule treten zu können. So können Anmerkungen hinterlassen und Fragen direkt übermittelt werden.

Wenn der Schulleiter ackert

Da die Idee mit der App seine Idee war, fühlt sich der Schulleiter der Grundschule auch für das Projekt verantwortlich und füttert die Seite selbst mit Informationen. Laut Eigenaussage interessiert ihn einfach alles was mit moderner Technik und Kommunikation zu tun hat. Bei diesem Projekt kommt der Rektor also ganz auf seine Kosten und fördert zusätzlich noch die Kommunikation zwischen Schule und Eltern. Eine kleine Hamburger Grundschule zeigt sich also als technischer Vorreiter.
Weiterführende Quellen zu diesem Thema:
  1. magazin.sofatutor.com – Elternapp — eine Grundschule in der Hosentasche
  2. swp.de – Das Schwarze Brett ist jetzt digital
  3. suedkurier.de – Künftig informiert eine Smartphone-App die Eltern über die Schule am Hochrhein

Schreibe ein Kommentar oder eine Nachricht

Versicherungsvergleich - kostenlos und unverbindlich

Die Experten des Beamten Infoportals stehen Ihnen mit geschultem Fachwissen und Erfahrung zur Seite.

Der Service ist für alle Beamte, Beamtenanwärter und Referendare kostenlos und unverbindlich!

Geburtstag*

Sichere Datenübertragung durch SSL-Verschlüsselung

Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig. Mit modernsten Webstandards sorgen wir für Ihren Schutz.

Autor des Artikels:

Avatar