Kontakt

Nutzen Sie unseren kostenfreien Versicherungsvergleich für Beamte und Beamtenanwärter

06202 97827-0 E-Mail

ÖffnungszeitenMontag bis Freitag 8.30 bis 17.30 Uhr

Das Original Beamteninfoportal

Über 15.000 Beamte vertrauen
jährlich unserer Fachkompetenz

WbV Onlinemakler GmbH Siegel seit 2003
Finanzen

Beamtenbund fordert weiterreichende Entschädigungen für Eltern!

Miniaturmenschen auf Geldmünzen
Mai
8
2020

Wer durch Kinderbetreung weniger arbeiten kann, soll angemessen entschädigt werden!; Foto: Waldbach - Fotolia

Der Vorsitzende des Deutschen Beamtenbundes (dbb), Ulrich Silberbach, forderte Ende April in Berlin eine weiterführende Grundabsicherung für Eltern. Angesichts der teilweise noch anhaltenden Schulschließungen oder einer noch ausstehenden Rückkehr zum regulären Präsenzunterricht für alle Schuljahrgänge und durch den vielerorts noch äußerst unzureichenden Kita-Betrieb, sei eine derartige Absicherung für Eltern, welche ihre Kinder im Zusammenhang mit der Coronakrise zu Hause betreuen müssten, zwingend erforderlich.

Nachbesserung der Gesetze

Der dbb-Vorsitzende plädierte für eine zügige Nachbesserung bei der bestehenden Gesetzesvorschrift und forderte zudem eine Bewilligung des Verdienstausfalles für die betroffenen Eltern in Höhe von 100 Prozent. Im Zuge der Pandemie erhalten Eltern nach den Änderungen am Infektionsschutzgesetz, im Rahmen der erforderlichen eigenen Kindesbetreuung, einen Verdienstausgleich von 67 Prozent, welcher auf 6 Wochen befristet ist. Silberbach verwies auf den dringenden Handlungsbedarf eine derartige Befristung zu streichen. Außerdem ergänzte er, dass es sinnvoll wäre den Personenkreis für den Leistungserhalt zu erweitern. So gäbe es Beschäftigte, die aufgrund der aktuellen Situation gezwungen sind Angehörige zu pflegen, da entsprechende Einrichtungen geschlossen werden mussten. Auch für solche Fälle sollten ausreichende Absicherungen bereitgestellt werden, so der Bundesvorsitzende.

In diesem Zusammenhang betonte die Vorsitzende der dbb-Bundesfrauenvertretung, Helene Wildfeuer, wie wesentlich eine perspektivische Unterstützung gerade im Bereich der Alleinerziehenden sei. Für viele Frauen, die schon vor der Krise unter einem erheblichen finanziellen Existenzdruck standen, sei die Entgeltfortzahlung im Falle einer nicht mehr gegebenen Kindesbetreuung ein letzter Hoffnungsschimmer. Wildfeuer forderte ein schnelles politisches Handeln, um gerade die Mütter in der beruflichen Situation und im Angesicht der immer wieder geforderten Gleichgestellung, nicht weiter ins Abseits geraten zu lassen. Die Frauenvertretungsvorsitzende merkte an, dass auch die Mütter innerhalb der Familien, die Kinder in einem Alter von bis zu drei Jahren betreuen müssten, bereits zu rund 90 Prozent in einer Teilzeitbeschäftigung arbeiten würden. Um den wirtschaftlichen Schaden zu minimieren und bisherige Errungenschaften nicht zu gefährden, sollte nun gehandelt werden, so Wildfeuer.

Weiterführende Quellen zu diesem Thema
  1. dbb.de – Fehlende Kinderbetreuung wegen Covid19: Eltern für Verdienstausfälle entschädigen
Sending
Bewertung abgeben*
0 (0 Abstimmen)

Versicherungsvergleich

Die Experten des Beamten Infoportals stehen Ihnen mit geschultem Fachwissen und Erfahrung zur Seite.

Der Service ist für alle Beamten, Beamtenanwärter und Referendare kostenlos und unverbindlich!

Angaben für einen unverbindlichen Versicherungsvergleich
Bitte überprüfen Sie die rot markierten Felder.

Vielen Dank!

Ihre Anfrage wird versendet.

Angaben zum Versicherungsnehmer
Bitte wählen Sie Ihre Anrede aus
Kontaktdaten
Bitte geben Sie Ihren Wohnort an
Bitte geben Sie Ihre Straße an
Die Hausnummer darf nur aus Nummern bestehen
Widerrufsrecht: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an uns widerrufen.
Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzbestimmungen und Erstinformationen gelesen haben
Erstinformationen herunterladen
Erstinformationen - WbV Onlinemakler GmbH ist immer für Sie da und berät Sie als unabhängiger Versicherungsmakler - immer persönlich und kostenfrei.

Sichere Datenübertragung durch SSL-Verschlüsselung