Beamten-Infoportal Pixel

Kontakt

Nutzen Sie unseren kostenfreien Versicherungsvergleich für Beamte und Beamtenanwärter

06204 9 18 00

kontakt@beamten-infoportal.de

Rathausstraße 133, 68519 Viernheim

Montag bis Freitag 8.30 bis 17.30 Uhr

Lehrer

Lehrer arbeiten immer öfter am Limit

Geschätzte Lesezeit: weniger als eine Minute
lehrerin-ist-verzeifelt
Nov
1
2016

Die meisten Lehrer lieben ihren Job. Sie gehen gerne zur Schule, um den Schülern wichtige Inhalte zu vermitteln. Viele von ihnen machen allerdings einen Fehler: Sie arbeiten zu viele Überstunden, bewegen sich belastungstechnisch am Limit. Eine niedersächsische Studie ist zu diesem Ergebnis gekommen. Die GEW (Bildungsgewerkschaft) geht sogar einen Schritt weiter und sagt: „Das Bundesland Bremen hat in dieser Hinsicht ähnliche Probleme.“

SOLL Arbeitszeit vs. IST Arbeitszeit

Die tatsächliche Arbeitszeit der Lehrer ist im wirklichen Leben deutlich höher, als es im entsprechenden Gesetz verankert wurde. Bernd Winkelmann, GEW Landesvorstandssprecher kritisiert dies öffentlich. Die Delegierten haben aus diesem Grund auf dem Gewerkschaftstag in Bremen dazu aufgefordert, die verpflichtenden Stunden der Lehrer auf ein normales Maß herunterzufahren.

Lehrer müssen multitaskingfähig bleiben

Die Aufgaben, die Lehrer täglich zu erledigen haben, übersteigen die Möglichkeiten, erklärt Grundschullehrerin Ines Woyciniuk. Es müssten umfangreichere Aufgaben übernommen werden, als die meisten Leute denken. Daraus resultiert langfristig ein hohes Maß an Überbelastung.

Artikel bewerten
Kommentar Bewertung 0 (0 Kommentare)

Schreibe ein Kommentar oder eine Nachricht

Sending

Versicherungsvergleich - kostenlos und unverbindlich

Die Experten des Beamten Infoportals stehen Ihnen mit geschultem Fachwissen und Erfahrung zur Seite.

Der Service ist für alle Beamte, Beamtenanwärter und Referendare kostenlos und unverbindlich!

Geburtstag*

Sichere Datenübertragung durch SSL-Verschlüsselung

Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig. Mit modernsten Webstandards sorgen wir für Ihren Schutz.

Autor des Artikels:

Avatar