Beamten-Infoportal Pixel

Kontakt

Nutzen Sie unseren kostenfreien Versicherungsvergleich für Beamte und Beamtenanwärter

06204 9 18 00 E-Mail

ÖffnungszeitenMontag bis Freitag 8.30 bis 17.30 Uhr

Das Original Beamteninfoportal

Über 15.000 Beamte vertrauen
jährlich unserer Fachkompetenz

WbV Onlinemakler GmbH Siegel seit 2003
Wissen

Sozialversicherungswerte 2018: Voraussichtliche Werte der Beitragsbemessungsgrenze

Turm aus Euromünzen
Sep
18
2017

Vorläufige werte der Beitragsbemessungsgrenze; Foto: weyo - Fotolia

Die maßgeblichen Werte der Sozialversicherung werden sich zum 01.01.2018 erhöhen. Die für das Versicherungsrecht ausschlaggebende Jahreseinkommensgrenze soll bei 59.400 Euro liegen. Die zu beachtenden Beitragsbemessungsgrenzen und die Bezugsgröße im Beitragsrecht der Sozialversicherung steigen dementsprechend.

Referentenentwurf 2018

Die einzelnen Rechengrößen der Sozialversicherung sind Werte, die jedes Jahr neu taxiert und festgelegt. Die Werte beeinflussen die Beiträge zur Sozialversicherung, also Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Ein Faktor der Berechnung ist das vorläufige Durchschnittsentgelt, welches in der gesetzlichen Rentenversicherung dem durchschnittlichen Bruttoarbeitslohn eines beschäftigten Arbeitnehmers entspricht. In der Sozialversicherung steht die Bezugsgröße für unterschiedliche Werte und ist beispielsweise bei der gesetzlichen Krankenversicherung Festlegungsbasis der Mindestbeitragsbemessungsgrundlage für die freiwillig versicherten Mitglieder. Auch das Arbeitsmindestentgelt wird so festgelegt. Innerhalb der gesetzlichen Rentenversicherung hängt von der Bezugsgröße ab, welchen Beitrag Selbstständige oder Pflegepersonen zu leisten haben.

Die Beitragsbemessungsgrenze markiert das Maximum der zu erhebenden Sozialversicherungsbeiträge, wobei der Teil des Einkommens beitragsfrei ist, der über diesen Grenzbetrag hinaus geht. Die in der gesetzlichen Krankenversicherung geltende Jahresarbeitsentgeltgrenze ist identisch mit der hier angegebenen Versicherungspflichtgrenze und ermöglicht allen die über diese Grenze hinweg Einkommen erzielen die Versicherungsmöglichkeit in der privaten Krankenversicherung. Der sogenannte Referentenentwurf der Sozialversicherung gibt die voraussichtlichen Werte des ab dem 01.01.2018 gültigen Versicherungsrechtes, also dem Beitragsrecht der Kranken,- Pflege,- Renten- und Arbeitslosenversicherung bekannt.

Beitragsbemessungsgrenze für die Krankenversicherung 2018

  • Anhebung von derzeit 4.350 Euro mtl. (52.200 Euro jährlich) auf 4.425 Euro mtl. (53.100 Euro jährlich)
  • Werte gelten auch für die Pflegeversicherung
  • Bundeseinheitliche Gültigkeit
  • Die Jahresarbeitsentgeltgrenze steigt von 57.600 Euro in diesem Jahr auf 59.400 Euro im Jahr 2018. Das Durchschnittsentgelt in der Rentenversicherung für das Jahr 2016 beträgt 36.187 Euro und ergibt somit für die Jahresberechnung 2018 einen Wert von 37.873 Euro.

    Beitragsbemessungsgrenze für die Rentenversicherung und Bezugsgröße 2018

  • Beitragsbemessungsgrenze West – 6.500 Euro mtl. (78.000 Euro jährlich)
  • Gültigkeit Renten- und Arbeitslosenversicherung
  • Beitragsbemessungsgrenze Ost 5.800 Euro mtl. (69,600 jährlich)
  • Knappschaftliche Rentenversicherung West 8.000 Euro mtl. (96.000 Euro jährlich)
  • Knappschaftliche Rentenversicherung Ost 7.150 Euro mtl. (85.800 Euro jährlich)
  • Anpassung der Bezugsgrößen in West und Ost
  • Bezugsgröße West hat bundesweite Gültigkeit (Kranken- und Pflegeversicherung)
  • Rechtskreis West mtl. Bezugsgröße 3.045 Euro
  • Rechtskreis Ost mtl. Bezugsgröße 2.695 Euro
  • Das Jahr 2018 wird finanzielle Mehraufwendungen für gut verdienende Mitarbeiter mit sich bringen. Ursächlich hierfür ist die höhere Beitragsbemessungsgrenze. Der maximale Arbeitnehmeranteil (ohne Zusatzbeitrag von 7,3 Prozent) zur Krankenversicherung, zuzüglich des Anspruchs auf Krankengeld beträgt 323,03 Euro. Diesen höheren Beitragsmaximalzuschuss müssen auch Arbeitgeber leisten. Bundesweit einheitlich ist der Beitragszuschuss zur freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung sowie der Höchstzuschuss zur privaten Krankenversicherung. Die Entwicklung der Bruttolöhne des Jahres 2016 ist entscheidender Faktor für die Anwendung der Rechengrößen der Sozialversicherung für das Jahr 2018. Die Veränderungsrate aus 2016 gegenüber dem Jahr 2015 beträgt für die alten Bundesländer 2,33 Prozent und für die neuen Länder 3,11 Prozent, sodass die Rechengrößen für 2018 in West und Ost entsprechend angehoben werden.

    Kommentar Bewertung 0 (0 Kommentare)

    Versicherungsvergleich

    Die Experten des Beamten Infoportals stehen Ihnen mit geschultem Fachwissen und Erfahrung zur Seite.

    Der Service ist für alle Beamte, Beamtenanwärter und Referendare kostenlos und unverbindlich!

    Angaben für einen unverbindlichen Versicherungsvergleich
    Angaben zum Versicherungsnehmer
    Bitte wählen Sie Ihre Anrede aus
    Kontaktdaten
    Bitte geben Sie Ihren Wohnort an
    Bitte geben Sie Ihre Straße an
    Die Hausnummer darf nur aus Nummern bestehen
    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzbestimmungen und Erstinformationen gelesen haben
    Erstinformationen herunterladen
    Erstinformationen - WbV Onlinemakler GmbH ist immer für Sie da und berät Sie als unabhängiger Versicherungsmakler - immer persönlich und kostenfrei.

    Sichere Datenübertragung durch SSL-Verschlüsselung