Beamten-Infoportal Pixel

Kontakt

Nutzen Sie unseren kostenfreien Versicherungsvergleich für Beamte und Beamtenanwärter

06204 9 18 00 E-Mail

ÖffnungszeitenMontag bis Freitag 8.30 bis 17.30 Uhr

Das Original Beamteninfoportal

Über 15.000 Beamte vertrauen
jährlich unserer Fachkompetenz

WbV Onlinemakler GmbH Siegel seit 2003
Finanzen

Parlament beschließt Erhöhung der Bundesbeamtenbesoldung!

Einigung Beamten Besoldung
Okt
30
2018

Mehr Geld für deutsche Beamte; Bild: Gina Sanders - Fotolia

Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages beschlossen vergangenen Donnerstag einstimmig, das Tarifergebnis für den öffentlichen Dienst auf Beamte des Bundes, Soldaten und Richter zu übertragen. Hiermit erhalten etwa 344.000 Beschäftigte höhere Bezüge.

Erwartete Zustimmung

Schon im Frühjahr konnten sich Vertreter des Bundes und der Vorstand des Deutschen Beamtenbundes (dbb) auf entsprechende Anpassungen und damit verbundene Gehaltserhöhungen für die Tarifbeschäftigten einigen. Die nun erfolgte Zustimmung des Bundestages mit der entsprechenden Verabschiedung des Gesetzesentwurfs zur Bundesbesoldung und Versorgungsanpassung für die Jahre 2018 bis 2020 überträgt die Gesamtheit der Tariferhöhungen nun systemkonform auf die Besoldungs- und Versorgungsempfänger des Bundes. Rückwirkend zum 1. März 2018 steigen damit die Einkommen der Bundesbeamten, Soldaten und Richter um 2,99 Prozent. Für das Jahr 2019 ergibt sich eine Steigerungsrate von 3,09 Prozent und im Jahr 2020 beträgt die Erhöhung 1,06 Prozent. Zudem erhalten die Besoldungsgruppen der unteren Stufen eine Einmalzahlung in Höhe von 250 Euro und die Bezüge von Beamtenanwärtern steigen in einem Zweistufenmodell um 100 Euro.

Beamtenbund zeigt sich zufrieden

Der Bundesvorsitzende des Beamtenbundes, Ulrich Silberbach, lobte die Verlässlichkeit der getroffenen Vereinbarung und sprach von einem hohen Gut der Glaubwürdigkeit zwischen den Verhandlungspartnern. Die Regierung und auch das Parlament seien mit dem Gesetzbeschluss zur Besoldungserhöhung ihrer sozialen Verantwortung für die Bundesbeamten gerecht geworden. Der Fachvorstand für die Beamtenpolitik im Beamtenbund, Friedhelm Schäfer, hob im Besonderen die einstimmige Annahme des Novellierungsentwurfes hervor und sprach von einem starken Signal. Die einstimmige Entscheidung des Parlamentes sei ein hervorzuhebendes Zeichen der Würdigung seitens der politisch Verantwortlichen für die Beschäftigten des Bundes, so Schäfer. Die Wichtigkeit eines funktionsfähigen und starken öffentlichen Dienstes habe sich fest etabliert und werde auch finanziell entsprechend gewürdigt.

Weiterführende Quellen zu diesem Thema:
  1. focus online – Bundestag erhöht Gehälter für 344.000 Beamte, Richter und Soldaten
Kommentar Bewertung 0 (0 Kommentare)

Versicherungsvergleich

Die Experten des Beamten Infoportals stehen Ihnen mit geschultem Fachwissen und Erfahrung zur Seite.

Der Service ist für alle Beamte, Beamtenanwärter und Referendare kostenlos und unverbindlich!

Angaben für einen unverbindlichen Versicherungsvergleich
Angaben zum Versicherungsnehmer
Bitte wählen Sie Ihre Anrede aus
Kontaktdaten
Bitte geben Sie Ihren Wohnort an
Bitte geben Sie Ihre Straße an
Die Hausnummer darf nur aus Nummern bestehen
Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzbestimmungen und Erstinformationen gelesen haben
Erstinformationen herunterladen
Erstinformationen - WbV Onlinemakler GmbH ist immer für Sie da und berät Sie als unabhängiger Versicherungsmakler - immer persönlich und kostenfrei.

Sichere Datenübertragung durch SSL-Verschlüsselung