Beamten-Infoportal Pixel

Kontakt

Nutzen Sie unseren kostenfreien Versicherungsvergleich für Beamte und Beamtenanwärter

06204 9 18 00 E-Mail

ÖffnungszeitenMontag bis Freitag 8.30 bis 17.30 Uhr

Das Original Beamteninfoportal

Über 15.000 Beamte vertrauen
jährlich unserer Fachkompetenz

WbV Onlinemakler GmbH Siegel seit 2003
Fragen & Antworten

"Wann springt die Restschuldversicherung bei Beamten ein?"

Die Restschuldversicherung springt dann ein, wenn der Versicherungsnehmer die Raten seines Kredites nicht mehr bezahlen kann. Das kann etwa bei Arbeitslosigkeit oder Tod des Versicherten sein. Allerdings können Beamte — sofern sie auf Lebenszeit verbeamtet wurden — in der Regel nicht arbeitslos werden. Auch im Krankheitsfall zahlt der Dienstherr die monatlichen Bezüge weiter. So leistet die Restschuldversicherung bei Beamten in der Regel nur im Todesfall. Für Beamte, die einen größeren Kredit aufgenommen haben, lohnt sich deshalb eher der Abschluss einer separaten Todesfallversicherung.